Internationale Hessische Meisterschaft 2018

In diesem Jahr fanden die „Hessischen“ vom 10. bis 13. Mai 2018 an der Emberger Alm statt. Als internationaler Wettbewerb ausgeschrieben, konnte die Hessische Meisterschaft eine entsprechend starke internationale Beteiligung vorweisen. Insgesamt wurden dann 3 Tasks geflogen.

Am Ende zeigte sich, dass die Iwwefliejer in der Hessenwertung wieder ganz vorne mitgeflogen sind:

Dirk konnte sich erneut die Hessenmeisterschaft bei den Starren sichern und auch der Manschaftswertung sicherte er (trotz verletzungsbedingtem Ausfall unseres Schorschs – der sich mit der Rolle als Betreuer zufrieden geben musste ) den Sieg in der Vereinswertung unter den hessischen Vereinen.

Auch in der klasse der flexiblen Drachen konnten Michel, Peter und Moritz mit den Einzelplätzen 2,4 und 5 die Hessische Meisterschaft in der Vereinswertung sichern.

Super gemacht Jungs !

Heute überm Meli

Das arme Ried saß den ganzen Tag im Nebel.

previous arrow
next arrow
Slider

Gruß Ute und Schorsch

Ja, war ganz toll heute über den Wolken und ab  Fürth begann das Wolkenmeer und es waren auch andere zum Wolken gucken da !

Gruß Bernhard

Erstbefliegung des Waldhorns mit einem Elektroflieger

Am 08.September 2012 habe ich die elektrische Erstbefliegung des Waldhorns mit meinem Elektrotrike gemacht.

Hier noch ein paar tschnische Daten:
Es handelt sich dabei um ein ES Trike aus Titan, das nur 16kg incl. Rettungsschirm wiegt. Dazu kommt ein Akku mit nochmal etwa 16kg (50V / 48Ah = 2,4 kWh) . Der Motor hat 10kW (13PS) und wiegt nur 3 kg. Das Ganze hat mit mir als Pilot (95kg) noch ein Steigen von 1,5 m/sec. Die Flugdauer beträgt etwa 45min mit einer Akkuladung. Die Steighöhe mit einer Akkufüllung liegt bei knapp 2.000 m. Die Fläche ist ein Starrflügler Atos VQ 10, den ich auch zum motorlosen Fliegen benutze. Mittlerweile gibt es Akkus, die auch mehr als 2h Flugzeit ermöglichen. Interessant ist der Verbrauch von etwa 4 kWh pro Flugstunde, dass entspricht dem Energieinhalt von 0,4 Liter Benzin.